RECIPE: Vegan Protein Pancakes

20160701-DSC05376

Endlich habe ich das perfekte Proteinpulver gefunden! Es besteht aus Erbsen und eine Portion davon enthält 23,7g reines Protein (eine Portion sind ungefähr 30g). Abgesehen davon enthält es auch natürliche BCAAs (Branched Chain Amino Acids), welche für den Muskelaufbau essentiell sind. Gekauft habe ich dieses Proteinpulver bei dem österreichischen Unternehmen VEGAN POWER und 750g kosten ungefähr 22€.

20160701-DSC05374

Ihr wundert euch vielleicht warum ich mich gerade für Erbsenprotein entschieden habe. Naja, ich bin generell kein großer Fan von Milchprodukten und noch weniger von Whey Protein, da Whey unangenehme Nebenwirkungen auf den eigenen Körper und im speziellen auf die Verdauung und auf die Haut haben kann. Muss natürlich nicht so sein aber ich bleibe lieber auf der sicheren Seite und nehme Proteinpulver, welches aus Pflanzen hergestellt wird und genauso gute (wenn nicht bessere) Ergebnisse erzielt wie Whey Protein. Abgesehen von Erbsenprotein habe ich auch schon einige andere vegane Proteinalternativen ausprobiert. Zum einen Hanfprotein, welches an sich sehr gesund ist, aber auch einen hohen Fettanteil hat und zum anderen Reisprotein. Letzteres überzeugt mich geschmacklich einfach überhaupt nicht, da es immer ein wenig sandig und erdig schmecken wird. Hanfprotein finde ich übrigens geschmacklich auch nicht wirklich lecker. Erbsenprotein ist für mich einfach die beste Option! Hier ist der direkte Link zu meinem Proteinpulver.

Ich habe mich in der Küche ein wenig ausgetobt und zum ersten mal VEGANE PROTEIN PANCAKES gezaubert. Für Protein Pancakes finde ich sie sehr gut gelungen. Natürlich schmecken sie ein wenig anders als “normale” Pancakes mit Eiern, Weißmehl etc. Auch mein Freund hat sie zur Veröffentlichung genehmigt und deshalb möchte ich das Rezept mit euch teilen 🙂

REZEPT: VEGANE PROTEIN PANCAKES

ergibt ca. 4-5 Pancakes

Zutaten:
  • 1 Banane
  • Zimt
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 1 Cup Haferflocken Mehl (Haferflocken in einem Mixer mixen dann bekommt man Mehl) – Mandelmehl ist auch eine Alternative
  • 1 Scoop (Löffel etc.) Proteinpulver
  • 1-2 Teelöffel Kokosöl
  • 1/4 Cuo Kokos-Reismilch bzw. eine vegane Milch nach Wahl
  • Marmelade, Himbeeren, Kokosflocken, Mandelsplitter, Agavendicksaft als Topping
Anleitung:

Die Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl erhitzen. Alle Zutaten gut miteinander vermengen. Der Teig wird ziemlich klebrig sein somit sollte man immer etwas “Milch” hinzugeben um ihn etwas flüssiger zu machen. Von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Toppen und fertig!

[line]

EN:

Finally I found the perfect vegan protein powder! It’s made out of peas and contains 23,7g proteins per scoop (one scoop is approximately 30g). Apart from that it also contains natural BCAAs (Branched Chain Amino Acids), which are essential if you want to build more muscles. I got if from the Austrian company VEGAN POWER and 750g cost about 22€. You may wonder why I chose pea protein instead of for example whey protein or hemp protein. Well, I’m not a big fan of dietary protein in general and especially not of whey protein, because from the experiences I heard and the research I’ve done, they can have negative side effects on your body and in particular your digestion and skin. So I prefer to stay on the safe side and choose vegan protein made out of plants. To be honest I tried a lot of protein powders. I tried hemp, which is in fact really good for your body, but also has a high amount of fat and also rice, which always will taste a bit sandy or earthy. For me pea protein is the best option out of all. Here is the direct link to my protein powder.

I got a little creative in the kitchen and tried VEGAN PROTEIN PANCAKES for the first time and they turned out really delicious. Of course they will never taste the same like “normal” pancakes with eggs and white flour, but however my boyfriend approved them as good so I’m going to share them with you 🙂

RECIPE: VEGAN PROTEIN PANCAKES

approximately 4-5 Pancakes

Ingredients:
  • 1 banana
  • cinnamon
  • 1 tablespoon baking powder
  • 1/2 tablespoon baking soda
  • 1 cup oat flour (mix oats in a blender and you will have flour) – you could also use almond flour
  • 1 scoop protein powder
  • 1-2 tablespoon coconut oil
  • 1/4 cup coconut rice milk or any vegan milk of your choice
  • jam, raspberries, coconut flakes, almond flakes, agave syrup for topping
Directions:

Preheat a pan with some sunflower seeds oil. Mix all the ingredients together in a bowl. The dough is going to get really sticky so make sure to always add a little bit of coconut milk into your dough. Let them in the pan for approximately 2 minutes from every side. Top them with your favorite toppings and you’re ready to go!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*