La dolce vita

I’m a huge fan of Italy and especially of its culture and atmosphere. The traditional Italian food is not bad either, but unfortunately Pizza and Pasta aren’t the healthiest meals though. With some inspiration from different recipes out of cookbooks, I created my favourite vegan Spaghetti Carbonara recipe. This dish is also very suitable if you have to cook for a bigger group of people, because it is very easy and quick and you can e.g. pre-cook the spaghetti to safe time.

Why am I trying to avoid white pasta and white flour in general?
White flour is nothing ‘normal’. Most people think whole grain flour is a new intervention or something like that. White flour consists of peeled grains, without the seedling and the bran. So there is a whole lot of the important nutrients missing! Our bodies aren’t able to strike those carbohydrates completely. Consequences: deposits and metabolic diseases.
Of course, we cannot only blame white flour for our typical diseases of our civilization. There are a lot more factors which have a great impact. However, I have read so much about this topic and that’s my conclusion to it. Some people will consistently doubt this and try to prove it with facts and that’s completely okay! In life there is not one only truth, but in my opinion white flour is one of the reasons why nowadays so many people are suffering from chronically diseases or obesity etc.

I explicitly don’t refer to a specific literature or source, because there are so many studies, books etc. available and everybody should get an idea for his/herself.

Let’s come to the recipe 🙂

Vegan Spaghetti Carbonara

~ 2 persons

Ingredients:
– 250g Whole grain pasta
– 200g smoked tofu
– onion, garlic
– 250-300ml Soja Cuisine (‘vegan cream’)
– tomatoes (divided in halves)
– fresh parsley
– salt, pepper
– olive oil
– 2-4 chopped dried tomatoes (if preferred)

Directions:
Cook the pasta as stated. Chop your onion, garlic and tofu and prepare a pan with olive oil. Put those ingredients in the hot pan and let it roast. In the meantime cut your parsley very small. Put everything in the pan and give it a good mix. Don’t forget the seasoning.

[line]

Ich bin ein wirklich großer Italien-Fan, vor allem von der Kultur und der Atmosphäre. Das traditionelle italienische Essen wie z.B. Pizza und Pasta ist auch ziemlich lecker aber leider nicht das gesündeste. Mit ein bisschen Inspiration aus diversen Kochbüchern, habe ich dieses Rezept zusammengestellt und bin eigentlich recht zufrieden damit. Dieses Gericht ist wirklich sehr schnell und leicht erledigt und (!) auch geeignet, wenn man eine größere Gruppe an Personen verköstigen muss.

Warum versuche ich auf weiße Pasta und Weißmehl generell zu verzichten?
Viele Menschen glauben, dass Weißmehl ‘normal’ ist bzw. Vollkornprodukte irgendwie sonderlich neuartig oder außergewöhnlich. Das Gegenteil ist eigentlich der Fall. Um Weißmehl herzustellen, muss der Keimling sowie die Kleide vom Getreidekorn entfernt werden. Übrig bleibt im Prinzip nur die reine Stärke. Somit fehlen einige sehr wichtige Nährstoffe! Konsequenz: Ablagerungen sowie Stoffwechselerkrankungen.

Ich möchte hiermit nicht sagen, dass Weißmehl einzig und allein für sogenannte Zivilisationskrankheiten verantwortlich ist. Trotz allem stellt es einen wichtigen Faktor diesbezüglich da. Ich habe bisher schon wirklich sehr viel über dieses Thema gelesen und das ist meine Meinung + erfahrenes Wissen dazu. Natürlich wird es immer wieder Leute geben die das anzweifeln und das ist auch gut so! Im Leben gibt es nicht immer nur die einzig richtige Wahrheit, aber meiner Meinung nach ist Weißmehl einer der Gründe warum mittlerweile viele Menschen an chronischen Krankheiten oder Übergewicht etc. leiden.

Ich möchte hier auch jetzt auch explizit keinen Literaturverweis oder ähnliches anführen, weil es einfach schon so unendlich viele Studien, Publikationen etc. gibt und man sich selbst ein Bild von der Sache machen muss.

Nun zum Rezept 🙂

Vegane Spaghetti Carbonara

~ 2 Personen

Zutaten:
– 250g Vollkornpasta
– 200g Räuchtertofu
– Zwiebel, Knoblauch
– 250-300ml Soja Cuisine (‘veganes Obers’)
– halbierte Kirschtomaten
– frische Petersilie
– Salz, Pfeffer
– Olivenöl
– 2-4 zerkleinerte getrocknete Tomaten (je nach Geschmack)

Anleitung:
Die Nudeln laut Packungsanleitung kochen. Anschließend Zwiebel, Knoblauch und Tofu hacken und in eine heiße Pfanne mit Öl geben. Kurz anbraten lassen und in der Zwischenzeit die Petersilie sehr fein hacken. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und gut durchmischen. Würzen nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*