Was tun gegen Muskelkater?

Die meisten von uns kennen es. Man hat ein super anstrengendes Workouts hinter sich und am nächsten Tag kann man sich fast gar nicht mehr bewegen. Der Muskelkater hat zugeschlagen. Aber was bedeutet Muskelkater überhaupt und was kann man dagegen tun?

Selten findet man soviele Mythen und Annahmen über ein körperliches Phänomen wie beim Muskelkater. Manche sagen, dass ein Muskelkater nach dem Training einfach dazugehört und andere wiederum warnen vor gesundheitlichen Schäden dadurch. Grundsätzlich entsteht ein Muskelkater durch kleine Risse in den Muskelfasern, welcher durch körperliche Überlastung im jeweiligen Muskel ausgelöst wird. Dadurch entsteht auch der unangenehme Schmerz. Allerdings regenerieren sich diese Muskeln bzw. wachsen diese Risse nach einiger Zeit (meistens ein bis zwei Tage) wieder zusammen. Aus meiner Erfahrung und laut meines Wissenstandes im Sportbereich ist es überhaupt nicht essentiell einen Muskelkater haben zu müssen. Wenn man einen hat, dann weiß man, dass man die Muskeln gefordert hat und wenn nicht, war es trotzdem ein gutes Training. That’s it.

Trotzdem ist ein Muskelkater nichts angenehmes und deshalb sind hier meine Tipps wie ihr einen Muskelkater schneller los werdet.

1. DEHNEN, DEHNEN, DEHNEN
Es ist nicht gerade angenehm, aber es hilft (zumindest bei mir).

2. FASZIENTRAINING
Eine Blackroll muss man einfach zuhause haben. Viele Trainer und Profisportler nutzen dieses Tool um die Muskeln zu massieren und Verspannungen zu lösen. Die Anwendung ist zu Beginn etwas tricky aber Übung macht den Meister. Wichtig: Niemals über Gelenke (Knie etc.) rollen.

3. PROTEINSHAKES
Protein bzw. Eiweiß ist notwendig zur Regeneration der Muskeln. Ich verwende immer das vegane Proteinpulver von Sunwarrior – einfach das Beste!

4. SCHONEN
Mit Muskelkater trainieren? Das geht bei mir gar nicht. Und das stört mich auch nicht. Ich nutze die Tage danach dann einfach für lange Spaziergänge, Radfahren, Yoga etc.

5. TIGERBALSAM
Wenn wirklich nichts mehr hilft und der Schmerz zu stark ist, kann ich euch ein sogenanntes Tigerbalm oder Tigerbalsam empfehlen. Gibts in jeder Apotheke zu kaufen. Einfach über Nacht auf die betroffenen Muskeln einmassieren und es sollte besser werden.

Falls ihr euch fragt woher mein hübsches Outfit ist, das wurde mir von ERLICH, einem nachhaltigen und fairen Unterwäscheunternehmen aus Deutschland, zur Verfügung gestellt. Die Leggings ist super dünn und anschmiegsam, somit perfekt zum dehnen oder einfach nur zum auf der Couch entspannen. Das Top bietet für mich leider nicht allzu viel Halt, ist aber für Sportarten wie Yoga oder Pilates auf jeden Fall geeignet. An dem Label gefällt mir besonders gut, dass die Teile allesamt leistbar aber dennoch qualitativ hochwertig sind. Erlich verkauft seine Produkte ausschließlich online, deshalb fallen zusätzliche Kosten, die durch einen Verkauf im Geschäft entstehen würden, weg.


Top Hilde weiß // Erlich Textil
Ich trage Größe 38
Hier geht’s zum Produkt 

Leggings Hedwig grau // Erlich Textil
Ich trage Größe 38
Hier geht’s zum Produkt


// Die Produkte wurden mir von Erlich Textil zur Verfügung gestellt //

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*