LET’S TALK ABOUT BOOBS BABY: So findest du den perfekten Sport-BH

WERBUNG | ANZEIGE // Let’s talk about boobs, baby! Ein gut sitzender Sport-BH ist enorm wichtig. Nicht nur um sich beim Sport sicher und leistungsfähig zu fühlen, sondern auch um das Gewebe zu unterstützen und Haltungsfehler vorzubeugen. Beim Sport ist der Busen nämlich so gut wie ständig Bewegung, doch unsere Brust wurde von der Natur leider nicht auf diese Bewegungen vorbereitet. Ganz nach dem Motto #moveyourbodynotyourboobs gibt es in Zusammenarbeit mit Anita Active einige Tipps für euch, worauf ihr beim Kauf achten sollt und wie ihr euren perfekten Sport-BH findet. 

Selbstsicherheit beim Sport

Ich liebe Trainings bei denen ich mich voll und ganz auspowern kann. Deswegen dürfen bei meinen Workouts nie Sprünge, Sprints oder sonstige dynamische Bewegungen fehlen. Aber auch wenn ich mal statischere Übungen integriere, muss ich mich in meiner Haut einfach wohlfühlen. Sobald ich merke, meine Sporthose ist zu eng oder mein Top sitzt nicht richtig, bin ich abgelenkt und nicht mehr zu 100% auf mein Training konzentriert. Das verärgert mich ziemlich, da ich jene Zeit, die ich für mein Training nutze, so effektiv und fokussiert wie möglich gestalten möchte. Damit du nicht von solchen Dingen abgelenkt wirst, sind hier drei Punkte, die dir helfen, deinen perfekten Sport-BH zu finden. Diese Tipps sind grundsätzlich auch auf normale BHs anwendbar.

Schritt 1: Die richtige BH-Größe

Jede dritte Frau kennt ihr richtige BH-Größe nicht. Oft schätzt man einfach seine Größe und denkt nicht viel darüber nach. Allerdings weicht jene Größe die man trägt oft von der RICHTIGEN Größe ab. Mit dem Online-Guide von Anita findest du im Handumdrehen deine perfekte Größe. Du brauchst lediglich ein Maßband um deine Werte ermitteln zu können. Diese werden dann Schritt für Schritt in dem Größenrechner eingegeben und du erhältst deine perfekte Größe. Hier geht’s zum Passform Guide – Größenrechner. 

Schritt 2: Der perfekte Sitz

Ein perfekter Sport BH sollte weder einschneiden noch zu viel Spielraum bieten. Wusstest du beispielsweise, dass man beim anprobieren den Verschluss immer auf den engsten Haken stellen sollte? Außerdem ist es weniger empfehlenswert einen BH kurz vor der Periode zu kaufen, da in dieser Phase die Brust oft größer ist und somit das ganze etwas verfälscht werden kann. Welche weiteren Punkte es bei der Passform zu beachten gibt, findest du hier: Passform Guide – Der perfekte Sitz

Schritt 3: Der richtige Support für jeden Sport

Zu guter letzt sollte man sich bewusst sein, für welche Sportart der BH geeignet sein soll. Bei Sportarten wie Laufen, Boxen, Reiten oder Trainings, die mit sehr viel Dynamik verbunden sind, empfiehlt sich, einen BH mit maximalen Support auszuwählen. Ist man eher der Yoga- bzw. Pilatestyp, genügt ein mittlerer Halt. Eine Übersicht über die verschiedenen Sport-BH-Kategorien von Anita Active findest du hier: Der richtige Support für jeden Sport

Mein Fazit zu den Anita Active Sport-BHs

Vielleicht habt ihr ja schon einen ersten Eindruck von den BHs in meinen Instagramstories oder auf meinem Instagramaccount (@jennyfromthehealthyblog) sammeln können. Ich teste die Sport-BHs jetzt schon seit einigen Wochen und bin mehr als begeistert. Ganz besonders wohl fühle ich mich im Air Control Deltapad. Kennt ihr das, wenn ihr nach dem Training euren verschwitzten Sport-BH ausziehen wollt und es ist einfach nur ein einziger Kampf weil alles klebt und eng ist? Tja, ich hab mit dem diesem Teil die Lösung gefunden. Dieser Sport-BH nimmt die Feuchtigkeit komplett auf und sorgt durch die permanente Luftzirkulation für ein perfektes Körperklima. Außerdem finde ich die eingebaute Schale super, denn diese sorgt für einen optimalen Halt ohne die Brust irgendwie zu pushen oder einzudrücken. Bevorzugt man eine etwas blickdichtere Variante, kann ich den Extreme Control wärmstens empfehlen.

Ein Blick hinter die Kulissen

Obwohl Anita kein fair zertifiziertes Unternehmen ist, sind das soziale Engagement und die Philosophie des Unternehmens bemerkenswert. Das Unternehmen wurde in Deutschland im Jahre 1886 (unglaublich oder?) gegründet und hat sich von einem kleinen Betrieb zu einem global agierenden Familienbusiness entwickelt. Dabei stammen Entwurf und das fertige Produkt fast zur Gänze aus einer Hand. Produziert wird unter fairen Bedingungen unter anderem in Südostasien als auch in Portugal und Tschechien. Aber was erkläre ich noch, überzeugt euch einfach selbst: Woher kommen die BHs von Anita?

Die Sportleggings wurden mir kostenlos von Mandala Yogawear zur Verfügung gestellt. Mandala produziert Yoga- und Activewear unter fairen Bedingungen.

Fotos: Clarissa Pelzer

Location: Evo Fitness Berggasse Wien

// in freundlicher Zusammenarbeit mit ANITA //

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*