REZEPT: Vegane Eierspeise mit Süßkartoffelpommes

„Vegane Eier? Ist sie jetzt komplett übergeschnappt?“ Falls ihr euch das fragt, nein ich bin natürlich nicht übergeschnappt und es gibt auch keine veganen Eier, aber das Rezept erinnert mich schon ein bisschen an eine Eierspeise (oder für alle Nicht-Österreicher: Rührei). Geschmacklich natürlich ein bisschen ein Unterschied und obwohl ich kein Tofu-Fan bin, schmeckt mir dieses Gericht sehr gut. Falls ihr mit Tofu noch ein wenig skeptisch seid, gut abgeschmeckt und verarbeitet hat er echt was drauf! Ihr glaubt mir nicht, dann probiert es aus und teilt mir eure Erfahrung mit :-). Essentiell bei diesem Rezept ist Kurkuma. Es verleiht dem Tofu nicht nur eine eierähnliche Farbe, sondern auch einen sehr angenehmen Geschmack, den ich leider nicht wirklich beschreiben kann – wichtig ist, dass es schmeckt. 

5 von 1 Bewertung
Drucken

Vegane Eierspeise mit Süßkartoffelpommes

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 Packung Tofu natur
  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 Stange Jungzwiebel
  • 6 Stück Champignons
  • 1/2 Stück Zucchini
  • Kurkuma (essentiell!)
  • 1 Prise Salz, Pfeffer
  • Paprikagewürzmischung
  • Kräutergewürzmischung
  • etwas Cashewmus
  • frische Tomaten
  • Olivenöl

Anleitungen

  1. Süßkartoffel schälen, in Spalten schneiden und mit Olivenöl, Salz und Paprikagewürz ca. 20-25 Minuten im Ofen backen.

  2. Jungzwiebel, Champignons und Zucchini kleinschneiden und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anrösten.

  3. Anschließend den Tofu mit der Hand oder mit einer Gabel sehr fein zerbröseln und zur Pfanne hinzugeben. Ca. 8 Minuten rösten lassen. Anschließend soviel Kurkuma hinzugeben, bis die Eierspeise eine schöne Farbe bekommt. Etwas Cashewmus und Wasser dazu damit das ganze nicht so trocken ist. Mit Kräutern eurer Wahl, Salz und Pfeffer abschmecken und mit frischen Tomaten garnieren.

  4. Wer noch gerne eine Sauce dazuhätte, dem empfehle ich eine Cashew-Basilikumsauce. Einfach 2 EL Cashewmus mit Wasser verühren, bis es eine cremige Sauce ergibt. Mit Basilikum, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und etwas Senf abschmecken, fertig!

Teilen:

1 Kommentar

  1. 4. Oktober 2017 / 10:04

    Justine hatte da vor kurzem schon ein Veganes Ei rezept mit Kichererbsen online. Herbstzeit schein irgendwie Eierzeit zu sein 😀
    Kann es mir ehrlich gesagt schwer vorstellen, aber werds auf jeden Fall probieren!

    xx Franzi
    https://unpetitsourireslowsdown.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*