REZEPT: Gemüselasagne mit veganem Käse

20170204-DSC07156

Am Wochenende fand eine Premiere in meiner Küche statt, denn ich habe zum ersten Mal veganen Käse ausprobiert. Bis jetzt habe ich diesen nämlich immer gemieden, weil ich der Meinung war, dass veganer Käse aus rein künstlichen Inhaltsstoffen besteht und deshalb mit Analogkäse gleichzusetzen ist. Als ich diesen Freitag allerdings durch den Biosupermarkt meines Vertrauens schlenderte und überlegte, was ich wohl dieses Wochenende kochen könnte, fiel mein Blick auf den veganen Käse im Kühlregal.

Beim näheren Durchsehen der Zutaten fiel mir auf, dass dieser meiner Meinung nach nichts sonderlich Bedenkliches beinhaltet. Grundsätzlich basiert dieser Käse auf Mandelmilch, welche schlicht und einfach aus Mandeln und Wasser gewonnen wird. Weitere Zutaten sind Cashews, Stärke, pflanzliche Fette, Stärke, Salz, Tomatenpulver, Kurkuma, Johannisbrotkernmehl, Lecithin, Hefe, natürliches pflanzliches Aroma und Zitronensaftkonzentrat. Ich bin natürlich keine Ernährungswissenschaftlerin aber ich habe in den Zutaten nicht einen Inhaltsstoff entdeckt, der mir nichts sagt oder den ich nicht aussprechen kann. Das soll ja bekanntlich schon mal ein gutes Zeichen sein. Geschmacklich fand ich den Käse vollkommen in Ordnung. Er ist etwas cremiger als normaler Schmelzkäse, dafür nicht so intensiv wie Käse aus Kuhmilch. Da ich generell eher neutralere Käsesorten bevorzuge, ist mir das aber ziemlich egal. Wenn man intensiven Käse gewohnt ist und das auch in seiner Lasagne möchte, dann würde ich diesen Käse eher nicht empfehlen. Ansonsten gibt es jetzt mein Rezept für eine vegane Lasagne, die ihr natürlich auch problemlos zu einer vegetarischen umwandeln könnt.

REZEPT: Vegane Lasagne

Zutaten:

ca. 2 Personen

  • 1 Packung Lasagneblätter (ich empfehle euch jene zu nehmen, die man nicht mehr kochen muss)
  • 1 Dose Tomatensauce/Passata
  • 1 Zucchini
  • 10-12 Champignons
  • 5 Karotten
  • 1 Packung Tofu (optional)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • veganen Käse (meiner ist von der Marke Soyatoo)
  • frisches Basilikum
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Zubereitung:

Zucchini waschen und reiben. Karotten waschen, schälen und ebenfalls reiben. Champignons waschen und in dünne Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch hacken. In einer Pfanne Öl erhitzen und die gehackte Zwiebel darin anschwitzen. Den Tofu in Würfel schneiden und hinzugeben. Anschließend die gehackte Knoblauchzehe mit dem Gemüse hinzufügen. Einige Minuten braten lassen. Anschließend die Tomatensauce hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Rosmarin und Agavendicksaft abschmecken. Danach ein hitzebeständiges Gefäß nacheinander mit den Schichten Lasagneblätter, Gemüse und Käse befüllen. Von der Gemüsesauce etwa soviel, dass alles gut bedeckt ist und genügend zwischen den jeweiligen Schichten ist. Aber auch nicht zu viel hinzugeben, da es sonst zu matschig wird. Die oberste Schichte Lasagneblätter auch noch mit ausreichend Gemüsesauce und Käse übergießen, damit es schön knusprig wird. Solange im Rohr lassen, wie es auf der Anleitung der Lasagneblätter steht.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*