NACHHALTIG REISEN: Malerisches Südtirol im Naturhotel Rainer

WERBUNG / EINLADUNG

Ach Südtirol, was soll ich sagen… du hast vor knapp 8 Jahren zum ersten Mal mein Herz gestohlen und auch jetzt hast du es wieder erobert. Mit deinen urigen Höfen und malerischen Berglandschaften hast du mich echt begeistert. Noch dazu befindet sich mittendrin drin ein so unglaublich toller Ort wie das Naturhotel Rainer. Besser kann ein Wochenendtrip eigentlich gar nicht sein, oder?

HARD FACTS

Das Naturhotel Rainer liegt im Jaufental in Südtirol, ca. 30 Minuten von der österreichischen Grenze entfernt. Unglaublich aber wahr: das Haus an sich stand bereits im Jahr 1911 und wurde damals als Gasthof geführt. Über die Jahre hinweg wurde es natürlich immer wieder ausgebaut und dieses Jahr sogar komplett neu renoviert und modernisiert. Das Konzept des Hotels ist dabei klar: alles findet im Einklang mit der Natur statt.  Beim Betreten des Hotels wird man sofort von einem angenehmen Zirbengeruch empfangen. Man merkt, dass sich die Familie Rainer beim Umbau des Hotels viele Gedanken gemacht hat. Alles passt wie die Faust aufs Auge.

AUSFLUGSZIELE IN DER UMGEBUNG

Ehrlich gesagt, gibt es in der Umgebung so unglaublich viel zu entdecken, dass wir teilweise schon überfordert waren. Die Auswahl viel mir schwer aber hier sind meine Top 3 Aktivitäten rund um das Naturhotel Rainer:

  1. Lago di Braies bzw. Pragser Wildsee
    Vermutlich einer der meist fotografierten Seen der Welt – zu recht! Der alpine See umgeben von Wälder und steilen Bergen scheint fast schon zu schön um wahr zu sein. Die Fahrtzeit von ca. 1,5 Stunden haben wir gerne auf uns genommen. Wann kommt man schon wiedermal an so einen unglaublich schönen Ort? Zum Pragser Wildsee wird es übrigens noch einen eigenen Beitrag geben.
  2. Wandern im Jaufental
    Das Jaufental bietet so einige wunderschöne Wanderrouten, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Da wir nicht so viel Zeit hatten, konnten wir “leider” nur einen kurzen Abstecher zum Sennerberg machen. Haben aber gleich einige tierische Freunde gefunden. Würde ich nochmal in diese Gegend kommen, würde ich mir sofort die Kaiser-Franz-Josef Klamm in Angriff nehmen.
  3. Bozen
    Die Hauptstadt von Südtirol ist ca. 1 Fahrstunde mit dem Auto vom Hotel entfernt. Die urige Altstadt hat mich schon bei meinem ersten Besuch vor Jahren begeistert. Ein ganz besonderes Highlight sind die Bozner Bauernmärkte mit allerlei Köstlichkeiten. Die sollten bei einem Besuch unbedingt auf eurer Liste stehen.

MEINE PERSÖNLICHE BEWERTUNG

Es gibt jeweils maximal  ♥♥♥♥♥ zu vergeben

Lage: ♥♥♥♥♥
Bei der Lage muss ich auf jeden Fall die volle Punktezahl vergeben. Wir hatten ein Zimmer mit Blick ins Tal und der Ausblick war einmalig. Falls man mit dem Zug anreist, sollte man sich im Vorhinein mit dem Hotel bezüglich Transfer abstimmen.

Preis: ♥♥♥♥
Für ein nigelnagelneues nachhaltiges Hotel ist der Preis meiner Meinung nach angemessen. Die Halbpension inkludiert das Frühstücksbuffet und ein reichhaltiges Abendessen mit wirklich tollen regionalen Kreationen. Außerdem stehen im Wellnessbereich immer frisches Obst sowie Wasser und Tees zur Verfügung.

Service: ♥♥♥♥♥
Die Südtiroler sind einfach unglaublich sympathische Menschen – das merkt man einfach. Man ist sofort per du, alle sind super freundlich, nett und hilfsbereit. Auch bei kleinen “Extrawürstel” wird nicht lange überlegt und alles tadellos umgesetzt. Wir durften sogar den Chef Herrn Rainer kennenlernen, der nicht nur gemeinsam mit seiner Frau das Hotel leitet, sondern uns auch in der Küche einige Schmankerl zubereitet hat.

Zimmer & Ausstattung: ♥♥♥♥♥
Wie erwähnt sind die Zimmer komplett neu renoviert und sehr modern, jedoch mit Fokus auf das Thema Holz gestaltet. Ein Highlight für mich war definitiv die Schaukel am Balkon.

Frühstück: ♥♥♥
Das Frühstück bietet grundsätzlich alles was das Herz begehrt. Allerdings hätte ich mir noch eine größere Auswahl an veganen Produkten wie beispielsweise pflanzliche Milch, vegane Aufstriche etc. gewünscht.

Besonderheiten: ♥♥♥♥
Wirklich aufgefallen ist mir die Ausrichtung der Küche hin zu regionalen Speisen. Teilweise kommen die Lebensmittel aus dem eigenen Garten beziehungsweise der direkten Umgebung. Echt cool! Für Freunde der Geschwindigkeit gibt es außerdem ein Tesla Elektroauto zum ausborgen.

WAS MACHT DAS HOTEL RAINER ZU EINEM ECO HOTEL?

  • VERPFLEGUNG
    Regionale und saisonale Zutaten wie beispielsweise Kräuter aus dem eigenen Kräutergarten stehen im Vordergrund. Im Hotel gibt es außerdem selbst hergestellte Biokosmetik. Alle Produkte werden händisch weiterverarbeitete und beinhalten natürliche Inhaltsstoffe sowie 100% natürliche ätherische Öle.
  • ENERGIE
    Erneuerbare Energie wird unter anderem mit einer Biomasse-Heckschnitzelanlage gewonnen.
  • AUSZEICHNUNGEN
    Das Hotel ist unter anderem mit dem EU Ecolabel ausgezeichnet.
  • MOBILITÄT
    Als erstes Hotel in Südtirol bietet das Naturhotel Rainer seinen Gästen eine kostenlose Ladestation für Elektroautos an. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit einen Tesla für einen oder mehrere Tage zu mieten.

MEIN FAZIT

Obwohl ich fieberhaft nachdenke, fällt mir kein Kritikpunkte mehr ein. Das Hotel ist einfach ein traumhafter Ort und auf jeden Fall einen Besucht wert. Achja, ich habe ganz vergessen den kleinen aber feinen Wellnessbereich zu erwähnen. Ganz besonders toll fand ich hier die Waldsauna mit Blick in die Natur. Dort lässt es sich so richtig gut Kraft tanken.

// in freundlicher Zusammenarbeit mit Naturhotel Rainer //

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*