GET ACTIVE CHALLENGE: Mit mehr Energie in den Alltag

WERBUNG / ANZEIGE

Jeden Tag dasselbe. Der Wecker läutet um 7:00 Uhr. Dann heißt es aufstehen, fertig machen und ab ins Büro, auf die Uni oder ähnliches. Nach der Arbeit geht es noch schnell in den Supermarkt um einige Dinge für das Abendessen einzukaufen. Danach wird gekocht, der Haushalt erledigt und ehe man sich versieht, ist man schon wieder bereit fürs Bett. Wieder geht ein Tag zu Ende und wirklich Zeit für einen selbst, gab es nicht. Kommt dir bekannt vor? Dann ist dieser Beitrag genau das richtige für dich!

DIE GET ACTIVE CHALLENGE

Unser Alltag kann manchmal ganz schön eintönig und kräfteraubend sein. Wäre es nicht toll, wenn man einige kleine Dinge an seinem normalen Arbeitsalltag ändern könnte, um energiegeladener und mit neuer Kraft in den Tag starten zu können? Genau aus diesem Grund habe ich mir selbst eine 14-tägige Challenge auferlegt. Ab sofort werde ich jeden Tag etwas Neues ausprobieren und meinen Alltag immer ein bisschen anders gestalten – mal mehr und mal weniger. Ganz nach dem Motto:

We don’t grow when things are easy. We grow when we face challenges.

14 TAGE, 14 HERAUSFORDERUNGEN

Wenn dieser Blogpost online geht, stehe ich schon vor meiner allerersten Herausforderung. Ich werde euch natürlich täglich auf Instagram in meinen Alltag mitnehmen und euch berichten wie es mir so ergeht. Hier findet ihr jene 14 Dinge, die ich mir vorgenommen habe, in der Challenge umzusetzen. Einige davon sind eher für die körperliche Fitness und andere für die mentale. Beides ist für mich essentiell um mehr Energie in den Alltag zu bringen. Vielleicht ist ja auch für euch eine Herausforderung dabei, welche ihr gerne mal ausprobieren möchtet. Traut euch! 

1 // ETWAS NEUES WAGEN 
Dieser Punkt wird von mir gleich zu Beginn der Challenge umgesetzt. Ich mache mich nämlich ganz alleine auf den Weg nach München zu einem tollen Event mit meinem Kooperationspartner ANITA und darf dort das Unternehmen kennenlernen und die neue Sports Tights Massage testen. Danach geht es für mich noch auf einen gemütlichen Nachmittag in die Stadt, welche ich auf eigene Faust erkunden werde. Habe ich noch nie gemacht und ist für mich auf jeden Fall eine neue Herausforderung.

2 // YOGA YOGA YOGA 
Ein Klassiker – und das zu recht. Auch wenn man nicht der typische “Yogi” ist, können ein paar Dehnungsübungen in der Früh wahre Wunder bewirken. Bisher war ich immer zu faul, aber das ändert sich jetzt! 5 bis 10 Minuten gleich nach dem Aufstehen sind für den Anfang mal vorgemerkt.

3 // ALTE HOBBIES WIEDERENTDECKEN
Einer meiner absoluten Favorites! Als kleines Mädchen war reiten eine große Leidenschaft von mir. Leider habe ich momentan zu wenig Zeit um mich noch regelmäßig auf den Sattel zu schwingen. Das ändert sich ab sofort. Gott sei Dank habe ich eine beste Freundin, die genau das beruflich macht. Sie bietet nämlich genau solchen Fällen wie mir, professionelle Betreuung um einfach mal eine Auszeit vom Alltag auf dem Rücken der Pferde genießen zu können. Man muss dafür natürlich keine Art von Reiterfahrung mitbringen, sondern sich einfach nur auf die Zusammenarbeit mit einem Lebewesen einlassen. Ich bin total begeistert! Hier findet ihr übrigens weitere Informationen zum Thema.

4 // AUF DIE UBAHN PFEIFEN
…und einfach mal mit dem Rad zur Arbeit fahren. Bewegung und frische Luft am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

5 // AKTIVE MITTAGSPAUSE
Dafür werdet ihr euch vielleicht einige schiefe Blicker eurer Kollegen und Kolleginnen einfangen, aber was solls?! In der Mittagspause einfach mal die Trainingsmatte ausrollen und den Körper mobilisieren und kräftigen. Vor allem Nacken und Rücken werden sich darüber freuen.

6 // A WALK IN THE PARK
Bevor es nach der getaner Arbeit nach Hause geht, einen Zwischenstopp in einem Park einlegen, ein gutes Buch lesen und 30 Minuten im hier und jetzt ankommen.

7 // AUCH DER DARM BRAUCHT MAL RUHE
Habt ihr schon einmal etwas von Intervallfasten gehört? Falls nicht, kann ich euch dieses Video sehr ans Herz legen. Ich habe es ehrlich gesagt selbst noch nie ausprobiert, aber wann wäre ein besserer Zeitpunkt als jetzt?

8 // AB IN DIE NATUR
Ab und zu muss man einfach raus und in die Natur um wieder richtig durchatmen zu können. Für mich geht es dann meistens auf einen Berg oder in den Wald.

9 // SEINE MITTE FINDEN
Für viele ist meditieren einfach nur ein unangenehmes und unnötiges Unterfangen. Man sitzt da, tut nichts und irgendwie kommt man sich komisch vor. Und genau darum geht es eigentlich. Wann sitzt man einfach nur da und tut und denkt “nichts”? Selten oder? Am Anfang ist dieses “nichts denken” eine wirkliche Herausforderung, aber je öfter man übt, desto einfacher wird es. Mir hilft meditieren irrsinnig um wieder Ordnung in meinem Kopf zu schaffen und den Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge zu lenken.

10 // DEN TAG REFLEKTIEREN
Kennt ihr das? Am Abend kommt alles nochmal hoch. Man reflektiert was man heute erlebt hat und ab und zu bleibt man bei einem eher negativen Gedanken hängen und träumt vielleicht sogar noch davon. Deshalb sollte man sich vor dem Einschlafen 5 Minuten Zeit nehmen und sich die 3 schönsten Dinge des Tages in Erinnerung rufen. Das hilft enorm um mit einem positiven Mindset schlafen zu gehen und das auch in den nächsten Tag mitzunehmen.

11 // NO SCREEN AFTER DINNER
Oft ist das letzte was ich vor dem Einschlafen sehe der Bildschirm meines iPhones, Laptops oder ähnliches. Schon ein bisschen traurig um ehrlich zu sein. Zugegeben, dieses Devices sind Teil meiner Arbeit und deshalb enorm wichtig für mich. Trotzdem versuche ich an einem Tag, keinen Bildschirm ab 20:00 vor meine Nase zu platzieren. Stattdessen greife ich zu einem Buch.

12 // NO BAD THOUGHTS
Manchmal ertappe ich mich dabei ohne irgendeinen Grund pessimistisch zu denken oder gehe automatisch von etwas schlechtem aus. Was wäre, wenn wir alle mal einen Tag komplett positiv, ja fast schon naiv optimistisch sind? Wir werden sehen….

13 // TALKING ABOUT MONEY
Das Thema Finanzen ist ein eher heikles aber trotzdem enorm wichtiges Thema, welches man auch durchaus als Energieräuber bezeichnen könnte. Deshalb möchte ich während der Challenge ganz besonders gut darauf achten und keine kleinen oder auch großen Dinge kaufen, die ich einfach nicht brauche. Ich habe meinen Konsum im Vergleich zu früher zwar schon sehr stark reduziert, aber Verbesserungspotential ist definitiv noch da.

14 // SEI DIE BESTE VERSION VON DIR SELBST
Keine Selbstzweifel für einen Tag? Einfach mal davon ausgehen, dass man ALLES schaffen kann, wenn man möchte? Klingt vielleicht einfach, ist es aber für viele (wie auch für mich) nicht immer. Auch das wird ausprobiert werden.

GROßE HERAUSFORDERUNGEN BRAUCHEN STARKE PARTNER

Ehrlich gesagt, habe ich schon ein wenig Respekt vor dieser Challenge. Zu Beginn ist es bestimmt eine Herausforderung die Zeit und den Mut für all die neuen Dinge aufzubringen. Ich bin mir aber zu 100% sicher, dass es eine tolle Erfahrung werden wird. Noch dazu bin ich extrem froh darüber, dass mich Anita bei allen körperlichen Aktivitäten mit ihrer Activewear versorgt. Ich habe euch ja in diesem Beitrag schon über die tollen Sport-BHs von Anita berichtet. Als neues Highlight gibt es jetzt nämlich die Anita Active Sports tights massage, die nicht nur bei Yoga, Fitness & Co eine gute Figur macht, sondern sogar für den Pferderücken geeignet ist (wie man sieht, habe ich es selbst getestet 😉 ).

Ich bin gespannt was die nächsten zwei Wochen auf mich zukommt. Schaut unbedingt auf Instagram vorbei um meinen täglichen Weg zu verfolgen. Es wird nach der Challenge auch noch einen weiteren Beitrag geben, in dem ich das ganze ein wenig Revue passieren lasse. Bis dahin, peace & love!

// in freundlicher Zusammenarbeit mit ANITA //

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*