VEGANE HAUSMANNSKOST: Gefüllte Paprika mit Tomatensauce und Kräutern

Ich kenne gefüllte Paprika noch aus meiner Kindheit. Da hat sie mir meine Oma immer mit einer Mischung aus Faschiertem und Reis gefüllt und mit Tomatensauce serviert. Tja, gewisse Dinge ändern sich halt und ich habe diesen Klassiker in eine vegane Version abgeändert. Rausgekommen sind super leckere gefüllte Paprika mit Tomatensauce und Kräutern – vegan versteht sich. 

REZEPT: Gefüllte Paprika mit Tomatensauce und Kräutern

Für Nicht-Veganer gibt es auch noch die Option, die Paprika mit Käse zu überbacken. Super lecker! Hier erfährst du alles was du brauchst, um dieses tolle Rezept nachzukochen.

Gefüllte Kräuter Paprika mit Tomatensauce

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 2 Stück große Paprika
  • 1 Tasse Reis
  • 250 g Champignons
  • 1 Stück Zucchini
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 EL Cashewmus
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/2 Bund Basilikum
  • etwas Tomatensauce
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • Salz,Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft

Anleitungen

  1. Den Reis nach Packungsanleitung kochen.

  2. Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel hacken.

  3. Champignons waschen, putzen und vierteln.

  4. Zucchini waschen und mit einer Reibe in kleine Stückchen raspeln.

  5. Die Paprika halbieren, entkernen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Anschließend für ca. 10 Minuten bei Umluft im Backrohr backen.

  6. Die Kichererbsen mit Wasser abwaschen und beiseite stellen.

  7. Paprika und Basilikum waschen und hacken. 

  8. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anrösten. Anschließend Champignons, Zucchini und Kichererbsen hinzufügen. Einen Schuss Wasser dazu und für ca. 5 Minuten anschwitzen.

  9. Die Gemüsemischung mit Basilikum (ein bisschen Basilikum für die Tomatensauce aufheben), Petersilie, Salz, Pfeffer, Cashewmus und Hefeflocken abschmecken. Nach belieben mit anderen Kräutern ergänzen. 

  10. Die Gemüsemischung in die Paprika füllen und nochmal für 2-3 Minuten in den Ofen damit. Für Nicht-Veganer gibt es hier die Möglichkeit das ganze mit Käse zu überbacken. 

  11. Die Tomatensauce in einem Topf erwärmen, mit Agavendicksaft süßen, salzen und etwas Basilikum verfeinern. 

  12. Die Paprika aus dem Rohr nehmen und mit Tomatensauce garnieren. Fertig!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*