Ein perfekter Tag in New York City

Meine Zeit in New York verging wie im Flug! Ich habe unglaublich viel erlebt und mich durch die besten Restaurants, Cafés und Bäckereien gefuttert. Doch bevor ich euch jetzt mit dem 724. Travel Guide langweile, gibt es den (für mich) perfekten Tagesplan für die Stadt, die niemals schläft.

ONE DAY IN NYC

Insgesamt verbrachte ich knapp 8 Tage in New York. Müsste ich mir jedoch meinen absoluten Traumtag zusammenstellen, würde der einigermaßen so aussehen. Der Ablauf soll für euch als Inspiration dienen und euch durchaus dazu ermutigen, den Tag nicht nur mit den klassischen Touristenattraktionen zu verbringen.

7:30 // Rise & Shine

Der Tag begann für mich meistens um 7:30. Dann hieß es aufstehen, fertig machen, einen Kaffee oder Tee genießen und ab in die Sportsachen.

9:00 // Start your day right

Sport am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Glaubt mir, es gibt kein besseres Gefühl als den Tag mit einem Workout zu starten. Yoga- und Fitnessstudios gibt es in New York wie Sand am Meer. Meine persönliche Empfehlung ist allerdings CorePowerYoga mit vielen verschiedenen Standorten in der ganzen Stadt. Ich habe das Studio beim Flatiron ausprobiert und wünschte so eine Art von Workout gäbe es auch bei uns. Es ist eine Mischung aus Yoga, HIIT und klassischen Ganzkörperübungen mit leichten Gewichten. Dazu gibt es motivierende Musik und eine tolle Gruppenatmosphäre. Viele Studios bieten ein kostenloses Probetraining oder wie bei CorePowerYoga sogar eine kostenlose Probewoche an.

10:15 // Breakfast time

Nur einen Katzensprung vom CorePowerYoga beim Flatiron entfernt, liegt mein absoluter Lieblings-Breakfastspot, das Oatmeals. Klingt jetzt vielleicht ein wenig langweilig im Vergleich zu all den anderen tollen Frühstückslokalen, ist es aber absolut nicht! Ich war sogar zweimal dort weil es mir so unglaublich gut geschmeckt hat.

10:45 // See some sights

Über die 5th Avenue mit ihren zahlreichen Shops gelangt ihr zum Flatiron und Madison Square Park (meinem Lieblingspark). Ein bisschen Zeit zum Bummeln & Shoppen darf man hier durchaus einplanen. Ich habe (zum Leidwesen meines Kontos) sehr viel Zeit bei Lululemon, Muji und Aritzia verbracht – it was worth it. Für alle, die auf der Suche nach ein wenig Unterhaltung sind, das Museum of Sex ist auch ganz in der Nähe. Auch im East Village bzw. NoHo gibt es einige nette Shops und Vintage Läden.

12:30 // Mit der Metro rüber nach Brooklyn

Von der Station 3 Avenue Station fährt man mit der Linie L über die Williamsburg Bridge bis zur Station Bedford Avenue rüber nach Williamsburg, meinem Lieblingsviertel in ganz New York. Dort steht zu allererst ein wichtiger Programmpunkt am Plan… Mittagessen

13:00 // Lunchbreak

So ein Vormittag in New York macht ganz schön hungrig! In Williamsburg seid ihr hierfür perfekt aufgehoben. Ich kann folgende Restaurants empfehlen:

13:45 // Williamsburg entdecken 

Nehmt euch ruhig genügend Zeit um durch diese Gegend zu spazieren. Ich empfehle einen Spaziergang durch die Bedford Avenue und anschließend Richtung Dumbo. Falls ihr Zeit und Lust habt solltet ihr noch einen kurzen Zwischenstopp in der N 8th Street einplanen….

15:00 // Körper & Geist in Einklang bringen

Für mich persönlich ist eine Großstadt wie New York immer sehr schnell ein wenig überfordernd. Es wuselt überall und man wird fast schon klaustrophobisch bei den ganzen Menschenmassen. Damit mir das ganze nicht zu viel wird, habe ich zum ersten Mal eine geführte Meditation bei MNDFL Meditation ausprobiert und es war life changing! Wenn ich euch eine Sache wirklich ans Herz legen kann, dann ist es dieser Ort. Es werden eine Vielzahl an Stunden mit verschiedenen Schwerpunkten an unterschiedlichen Locations in NYC angeboten. Eine Einheit kostet für Neuling 15$ (ca. 14€) und ist jeden Cent wert. Mein Tipp für alle die damit gar nichts am Hut haben: Traut euch drüber und lasst euch darauf ein. Es ist unglaublich schwierig 30 Minuten still zu sitzen und einfach mal nichts zu tun und nichts zu bewerten. Gleichzeitig ist es auch eine wahnsinnig tolle Erfahrung! Just do it!

15:30 // Walk over the Bridge

Es geht wieder zurück nach Manhattan. Aber nicht über irgendeinen Weg sondern über die berühmte und atemberaubende Brooklyn Bridge. Um dorthin zu gelangen nehmt ihr am besten den Weg über Dumbo am Ufer des Hudson Rivers (Main Street Park) und geht dann wieder ein Stückchen ins Innere von Brooklyn um auf die Brücke zu gelangen. Der Spaziergang inklusive Brückenüberquerung dauert ca. 1 bis 1,5 Stunden (je nach Menschenverkehr auf der Brücke).

17:00 // NYC from above

Am späteren Nachmittag geht es Richtung Midtwon Manhattan, wo die berühmten Gebäude wie das Empire State Building oder das Rockefeller Center stehen. Falls ihr New York von oben sehen wollt, rate ich euch im Vorhinein online eine Karte für das Top of the Rock zu kaufen. Eventuell auch für den Zeitraum des Sonnenuntergangs, falls ihr das möchtet. Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Der Central Park ist übrigens auch ganz in der Nähe.

19:00 // It’s Dinnertime

Ganz in der Nähe befinden sich by Chloe (vegan) und Beyond Sushi (vegan) und bieten sich daher perfekt als Dinnerspot an.

20:30 // Interactive Theatre

Diesen Punkt habe ich von einer Freundin empfohlen bekommen! In New York gibt es sogenannte Interactive Theatre wie „Sleep no more“ oder „Then she fell“ und es soll absolut großartig sein. Leider ging sich dieser Programmpunkt zeitlich bei mir nicht mehr aus :-(. Hopefully next time! Ansonsten gibt es in der Umgebung viele Bars um den Abend noch ein wenig ausklingen zu lassen. Alternativ bietet sich ein Spaziergang über den Times Square an.

Tja… und dann ist der perfekte Tag in New York auch schon wieder vorüber. Glaubt mir, nach diesem Programm werdet ihr am Abend wahrscheinlich müde, aber glücklich und zufrieden ins Bett fallen :-).

Weitere super coole TRAVEL UND FOOD GUIDES für NEW YORK CITY findet ihr bei Angie und Anna:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*