COUPLE GOALS: Das Geheimnis einer glücklichen Beziehung

Unglaublich aber wahr! In ein paar Monaten sind mein Freund und ich schon sechs Jahre zusammen. Doch was ist das Geheimnis einer glücklichen Beziehung? In diesem Beitrag verrate ich euch, wie wir es schaffen, auch nach so langer Zeit eine glückliche, aufrichtige und ehrliche Partnerschaft zu führen.

Gibt es ein Geheimnis?

Jein. Meiner Meinung nach gibt es nicht DAS Rezept für eine glückliche Beziehung. Allerdings habe ich im Laufe meiner Partnerschaft die Erfahrung gemacht, wenn man gewissen Prinzipien folgt, kann dies das Leben schon um einiges leichter machen. Diese rufe ich mir vor allem in schwierigen Zeiten in Erinnerung, um einfach wieder auf den Boden der Tatsachen zu gelangen. Hier sind meine Top 5:

1 // Das Leben ist kein Hollywood-Film

Letztens ist es wieder passiert bei mir. Ich sitze an einem Freitagabend allein zuhause und welchen Film suche ich mir bei Netflix aus? Na klar, einen klassischen Schnulzen/Liebes/Romantik/Hollywoodfilm. Ein wichtiges Attribut in diesem Zusammenhang ist auf jeden fall: unrealistisch. In diesen Filmen wird uns ein Leben beziehungsweise eine Partnerschaft vorgegaukelt, die im echten Leben einfach nicht existiert. Wenn man das nicht im Hinterkopf behält, poppen während des Films einige ganz böse Gedanken in unseren (weiblichen) Köpfen auf: Warum ist mein Freund nicht so zuvorkommend und aufmerksam? Warum bekomme ich keinen Welpen zum Geburtstag geschenkt? Warum bekomme ich nicht täglich Frühstück ans Bett? Und und und… Was passiert da mit uns? Der Mensch neigt dazu, sich mit anderen zu vergleichen. Wenn dies dann eine Figur aus einem Film ist, kann das ganz schon blöd ausgehen. Man erwischt sich, wie man seine Beziehung plötzlich hinterfragt und Probleme entstehen, welche eigentlich gar keine sind. Das bringt mich auch gleich zu meinem nächsten “Geheimnis”…

2 // Jede Beziehung ist anders

Deswegen ist es Gift für die Beziehung, wenn man sich mit anderen Paaren vergleichen. Hier bin ich außerdem absolut schuldig muss ich zugeben. Wenn ich Geld bekommen würde, für jedes Mal, wenn ich so einen Gedanken hatte, dann wäre ich um einiges reicher. Jede Person und jedes Paar ist einzigartig und deshalb macht es überhaupt keinen Sinn, sich zu vergleichen. Im Gegenteil, es schafft nur Frustration und Enttäuschung. In vielen Fällen vergleichen wir nämlich unsere “schlechten” Dinge mit den “schönen” Dingen anderer. Und wie hier das Ergebnis aussieht, muss ich wahrscheinlich eh nicht erklären. Deswegen: ihr macht euer Ding und die anderen machen ihr Ding!

3 // Dinge beim Namen nennen

Jede Beziehung hat einmal einen Durchhänger. Wenn euch allerdings etwas wirklich stört oder ihr mit etwas zutiefst unglücklich seid, habt ihr auf jeden Fall das Recht das mit eurem Partner anzusprechen. Man kann alles besprechen und es gibt nichts, wofür es keine Lösung gibt. Bei solchen heiklen Gesprächen ist es allerdings immer wichtig, respektvoll und gleichberechtigt miteinander umzugehen und auch die Bedürfnisse des anderen zu verstehen. Talking is key!

4 // Lieb dich selbst sonst liebt dich keiner

Harte Ansage aber mein Motto! Selbstliebe ist das A und O in einer Beziehung. Wenn du dich selbst nicht liebst und schätzt, wie soll das dann eine andere Person schaffen? Ich rede hier nicht von Arroganz oder Überheblichkeit, sondern von einer gesunden Portion Selbstbewusstsein und Selbstliebe. Dazu gehört auch, gewisse Dinge alleine zu machen, ohne den Partner mit dieser Entscheidung auszuschließen. Umgekehrt genauso! Ihr seid nach wie vor eigenständige Personen und keine siamesischen Zwillinge. Jeder darf und soll sogar Zeit ohne den Partner verbringen. Wie oft und wie lange bleibt dabei absolut euch überlassen. Für manche ist dies weniger essentiell und für manche schon. Wichtig ist nur, dass beide damit glücklich sind und sie sich auf den anderen verlassen können.

5 // Was verbindet euch?

In einer Beziehung ist es meiner Meinung nach essentiell, die gleichen Werte zu haben. Für mich fällt darunter beispielsweise Ehrlichkeit, Treue, Verständnis, Offenheit usw. Mein Partner und ich müssen in gewissen Dingen einfach die selbe Einstellung haben. Natürlich ist es absolut in Ordnung in gewissen Dingen anderer Meinung zu sein (geht ja gar nicht anders), aber wenn mein Partner beispielsweise eine andere Vorstellung von Treue hat als ich, kann das durchaus schwierig werden. Manche solcher “Verbindungen” werden oft gar nicht ausgesprochen oder vereinbart, sondern man weiß einfach intuitiv was passt und was nicht.

Gibt es ein “Für immer und ewig”?

Ich denke, wenn man seinen Prinzipien, Glaubenssätzen oder was auch immer treu bleibt, kann man absolut alles schaffen und einer glücklichen Partnerschaft steht absolut nichts mehr im Weg! Ob man damit aber auf ewig zusammen bleibt, kann ich beim besten Willen nicht voraussagen. Warum sollte ich auch? Für mich zählt der Moment und nicht der Gedanke, ob ich in 30 Jahren noch mit der gleichen Person zusammen bin oder nicht. Ich kann mit meinem Verhalten und Entscheidungen großteils nur das Hier und Jetzt und die nahe Zukunft beeinflussen. Deshalb mache ich mir darüber gar keine Gedanken :-).

Welche Tipps habt ihr für eine glückliche Beziehung? Welche Dinge handhabt ihr ähnlich wie wir?
Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*