LONDON CITY GUIDE: 7 Gründe warum du London lieben wirst

Unsere Reise nach London hätte nicht schlechter starten können. Nach einer Flugverspätung von 10 (!!!!!!!) Stunden sind wir fix und fertig in unserem Hotel angekommen. Meine Befürchtung, dass dieser Urlaub nach diesem Horrortrip not the yellow from the egg wird, war ziemlich groß. Aber London hat mich schon am ersten Tag vom Gegenteil überzeugt. Was für eine großartige Stadt! Meine Sightseeing Tipps, Restaurantempfehlungen, Geheimtipps und welche Dinge ihr eher nicht tun solltet, habe ich euch in diesem London City Guide zusammengefasst.

1. HARRY POTTER UNIVERSAL STUDIOS

Ein Besuch in den HARRY POTTER STUDIOS war schon seit langem ein riesengroßer Traum von mir. Ich wurde nicht enttäuscht. Auch wenn man kein allzu großer Harry Potter Fan ist (falls das der Fall ist: du verpasst etwas, shame on you), sind die Studios einen Besuch wert. Neben den Originalsets der Filme gibt es enorm viele Hintergrundinfos und mein persönliches Highlight, die Winkelgasse. Ich hätte dort Stunden verbringen können so begeistert war ich. Das Beste kam allerdings zum Schluss: ein riesengroßes detailreiches Modell von Hogwarts. Mehr zur Warner Bros. Studio Tour

2. BREAKFAST GOALS

Gute Foodspots sind für mich ein wichtiger Teil einer jeden Städtereise. Ganz vorne dabei: Das MAE DELI von Deliciously Ella. Wir haben sowohl Weighouse street als auch Seymour place besucht und waren mehr als begeistert. Mehr Infos hier

Weitere top Foodspots:

The Grind (Covent Garden)
Jamies Italian
Tibets (rein vegetarisch, ähnlich wie das Yamm)
Dark Sugars

3. DAS BESTE DIM SUM DEINES LEBENS

… findest du definitiv bei YAUATCHA SOHO. Auf Instagram entdeckt und gleich ausprobiert. Ich habe selten so etwas leckeres gegessen. Unbedingt reservieren und genügend Zeit einplanen. Liegt nämlich im super hippen Stadtteil SoHo mit vielen Cafès, Shops usw. Yauatcha auf Instagram

4. A WALK IN THE PARK

Londons Parks sind traumhaft schön. Neben den Klassikern wie KENSINGTON GARDENS und Hyde Park finde ich den St. James Park auch sehr nett.

5. STRAßE DES REICHTUMS IN ZEITEN DER NOT

Die PORTOBELLO ROAD im Stadtteil Notting Hill ist legendär. Ich habe mich in die bunten Fassaden absolut verliebt. Perfekt für einen Spaziergang und um in den unzähligen (teilweise kuriosen) Läden zu stöbern.

6. BEI DEN REICHEN UND SCHÖNEN

London hat ganz klar die allerschönsten Häuser. In SOUTH KENSINGTON und CHELSEA ist die Londoner Elite daheim und das sieht man auch, denn ein Haus ist schöner als das andere. Da ich eine Schwäche für weiße Häuser habe, mussten wir da natürlich auch hin. Lässt sich super mit einem Spaziergang in Kensington Gardens verbinden.

7. MEIN LIEBLINGSSTADTTEIL – COVENT GARDEN

Obwohl Notting Hill, Chelsea & Co natürlich auch bezaubernd sind, hat mir COVENT GARDEN am besten gefallen. Perfekt zum shoppen, essen und bummeln.

THINGS TO DO:

Natural History Museum – zumindest am Abend kostenloser Eintritt

Bond Street – schöne Einkaufsstraße allerdings eher mit Luxusläden (und Victoria’s Secret)

Churchill War rooms – ging sich bei uns leider nicht mehr aus aber soll sehr interessant sein

Brick Lane market – laut einem Londoner local der coolste Vintage Street market

THINGS NOT TO DO:

Big Bus Tour – kostet viel und man sieht wenig, das echte London findet man in den kleinen Gassen abseits der Touristenpfade

Oxford Street – viel zu viele Leute und keine außergewöhnlich tollen Geschäfte, besser nach Covent Garden

Winter Wonderland – laut einem Londoner local absolut zu vermeiden weil Abzocke und hat nicht mit Weihnachten zu tun

Ich hoffe mein kleiner Guide hat euch gefallen! Aja eins noch zum Schluss. Der Vollständigkeit halber sollte ich auch noch erwähnen, was mir an London gar nicht gefallen hat, und zwar das Wetter. Jeder kennt das klassische britische Wetter, mir taugt es gar nicht. Aber das soll euch nicht von dieser wunderbaren Stadt abhalten. Gummistiefel einpacken und los geht’s.

Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*