Kokosöl ist eines der vielseitigsten Produkte, die ich kenne und für mich persönlich ein kleines Wundermittel. Die Frage sollte deshalb eigentlich eher heißen: Was kann man NICHT mit Kokosöl anstellen? diese wäre wahrscheinlich sehr schnell beantwortet :-). Nichtsdestotrotz möchte ich heute 5 Dinge vorstellen, die du mit Kokosöl anstellen kannst. Manche werdet ihr wahrscheinlich schon kennen und manche sind euch vielleicht noch nicht so geläufig.  Beitrag ansehen

Datei 14.04.17

Jeder Mensch egal ob Männlein oder Weiblein hat so seine Problemzonen. Meine Problemzone ist eindeutig mein Bauch bzw. mein unterer Rücken. Hier setze ich am meisten Fett an und verliere es am „schwierigsten“. Das kann schon ziemlich deprimierend sein; vor allem, wenn man viel Zeit und Aufwand in seine Ernährung und in Sport steckt und nicht die Resultate sieht, die man sich erwartet. Natürlich mache ich vorwiegend Sport und achte auf gesunde Ernährung, weil es mir Spaß macht und mir einfach extrem wichtig ist und nicht ein mühsames „Mittel zum Zweck“. Dennoch möchte man natürlich auch irgendwie belohnt werden :-).

Also wie geht das jetzt mit diesem Bauchspeck verlieren? Beitrag ansehen

Datei 27.03.17

„No one cares about your protein intake until they find out you’re vegan“. Einer der wenigen Sprüche, die im Leben zu 100% zutreffen :-P. Gott sei dank ist das Vorurteil, pflanzliche Ernährung führe zu Proteinmangel, mittlerweile schon so oft widerlegt worden, dass es so gut wie nicht mehr angesprochen wird. Nichtsdestotrotz sind Proteine in der pflanzlichen Ernährung ein großes Thema. In meiner neuen Kategorie „Green Protein“ möchte ich euch regelmäßig Rezeptideen mit pflanzlichen Eiweißquellen vorstellen. Das erste gibt es heute zum Thema Buchweizen. Beitrag ansehen

20170304-20170304-DSC_0667

Wie ich euch ja bereits in diesem Blogpost erzählt habe, lautet mein Jahresvorsatz für 2017, so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Ein wesentlicher Faktor bei der Müllproduktion ist der Einkauf im Supermarkt. Oft ist es nämlich der Fall, dass Paprika, Äpfel, Gurken & Co, welche ja eigentlich problemlos ohne Verpackung gekauft werden könnten, noch extra in Plastikfolie oder Plastiktüten verpackt sind. Komplett unnötig meiner Meinung nach. Ich greife beim Supermarkt deshalb gleich automatisch zu losem Gemüse und Obst, sofern dies verfügbar ist. Schwieriger wird das Ganze dann bei Produkten wie Getreide, Käse, Gebäck, Hülsenfrüchte, Tee, Gewürze usw. Das gibt es in einem herkömmlichen Supermarkt nämlich einfach nicht unverpackt. Schade eigentlich, weil solche Produkte grundsätzlich sehr leicht verpackungsfrei einzukaufen sind. Beitrag ansehen