Bye Bye trockene Haut! 5 Tipps wie du sie loswirst

WERBUNG // Winter is coming und damit auch jene Zeit, die meiner Haut am meisten Probleme bereitet. Ich habe grundsätzlich ziemlich trockene Haut, aber gerade in der kalten Jahreszeit leide ich sehr darunter. Mittlerweile habe ich das aber schon relativ gut in den Griff bekommen und möchte auch dir meine Tipps verraten, wie ich es geschafft habe, meine Haut auf die kalten Temperaturen vorzubereiten und sie im Winter bestmöglich zu unterstützen. 

1. Die richtige Pflege ist das A und O

Wie ihr ja bereits aus diesem Beitrag wisst, bin ich ein großer Fan der Naturkosmetikmarke BIOselect. Ich kenne mittlerweile die Gründer des Familienunternehmens ziemlich gut und stehe absolut hinter den Produkten. Alle BIOselect Produkte sind unter anderem frei von synthetischen Farb- und Duftstoffen, chemischen Konservierungsmitteln, Rohstoffen auf Mineralölbasis (z.B. Vaseline) und Silikonen, Weichmachern und Stabilisatoren. Das besondere an BIOselect Produkten ist allerdings, dass in der patentierten Dictamelia®-Formel die pflegenden Eigenschaften von extra nativem BIO-Olivenöl (somit besonders gut geeignet für trockene Haut!) als auch die wohltuenden, aromatischen Stoffe der “Dictamnus Origanum”-Pflanze aus Kreta vereint werden. Diese Pflanze wächst ausschließlich auf Kreta und wird dort seit Jahrhunderten liebevoll angepflanzt. Dictamelia®ist dafür bekannt, die Schmerzlinderung und Wundheilung auf natürliche Weise zu fördern.

Für die Pflege trockener Haut kann ich euch vor allem diese drei Produkte besonders ans Herz legen:

Feuchtigkeitsspendende Körpermilch // vegan
Eine natürliche feuchtigkeitsspendende Körpermilch für die tägliche Anwendung. Dictamelia® und Jojobaöl nähren die Haut mit wertvollen Lipiden und spenden ihr Feuchtigkeit. Ringelblumenöl und Aloe Vera-Extrakt verwöhnen, straffen und pflegen die Haut. Sie bleibt zart und sieht gesund aus. Anwendung: Nach dem Duschen oder Baden auf dem ganzen Körper auftragen und leicht einmassieren.
hier geht’s zum Produkt

Entspannendes Oliven Duschgel // vegan
Dank seiner speziellen, natürlichen Formel reinigt dieses Duschgel die Haut sorgfältig und schonend. Lindenblüten- und Kamillenextrakt beruhigen und entspannen die Haut, während Dictamelia®* mit seinen antioxidativen sowie feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften für ein angenehmes Hautgefühl sorgt. Es ist ein mildes, SLES-freies Duschgel und eignet sich für jeden Hauttyp.
hier geht’s zum Produkt

Olivenöl Handcreme // vegan
Diese Handcreme ist besonders reichhaltig und bietet eine intensive Handpflege.Dictamelia®, Shea Butter und Ringelblumenextrakt spenden der Haut Feuchtigkeit, versorgen diese mit wertvollen Nährstoffen und schützen vor oxidativen Schäden. Hyaluronsäure und Allantoin fördern die Hautelastizität und pflegen Ihre rissige Haut an den Händen.
hier geht’s zum Produkt


2. Vitamin D Kapseln

Natürlich sollte man nicht sofort zu Nahrungsergänzungsmitteln oder ähnlichem greifen, aber vor ein paar Jahren war meine trockene Haut so stark ausgeprägt, dass ich es mit Vitamin D Kapseln probiert habe und es hat definitiv geholfen! Vitamin D wird hauptsächlich über UV-Licht „aufgenommen“, bzw. genauer gesagt wird eine Vorstufe von Vitamin D durch die Einstrahlung von UV-Licht in die aktive Form umgewandelt. Vitamin D aus der Nahrung (hauptsächlich in Eiern und Innereien enthalten) ist prinzipiell eher vernachlässigbar, da 1. zu wenig Vitamin D enthalten ist (man nimmt ja auch nicht alles auf) und 2. auch zu viel von anderen Nährstoffen, die sich in großen Mengen negativ auswirken (zb. Fett), aufgenommen werden würden. Vitamin D spielt des weiteren im Zellaufbau und -abbau (vor allem Regulierung von bösartigen Zellen) eine wichtige Rolle und ist an einer Vielzahl von anderen wichtigen Funktionen im Körper beteiligt. Es ist zwar nicht wissenschaftlich bewiesen, dass es eine Auswirkung auf trockene Haut haben kann, aber bei mir hat es geholfen, also könnt ihr es im Notfall ja auch mal ausprobieren.


3. Drink more water

Man kann es nicht oft genug sagen: Trinken ist essentiell für den Körper! Mindestens 1,5 – 2l Wasser sollte man am Tag zu sich nehmen. Das ist oft leichter gesagt als getan. Trotzdem ist eine ausreichende Wasserzufuhr notwendig, damit im Körper alles so läuft wie es sollte.


4. Luftbefeuchter

Trockene Luft ist der Tod für empfindliche Haut. Sobald die Heizsaison anfängt, merke ich richtig, wie meine Haut noch trockener wird als sie es eh schon ist. Ein Luftbefeuchter schafft hier Abhilfe. Aber Vorsicht: unbedingt regelmäßig reinigen, sonst wird er zur Bakterienschleuder!


5. Heilerdemasken

Heilerde wirkt nicht nur bei Unreinheiten und Akne wahre Wunder, sondern ist auch ein altbewährtes Hilfsmittel bei trockener Haut. Vor allem im Gesicht werden Heilerdemasken angewendet. Heilerde hält sich sehr lange und findet man in fast jedem Reformhaus oder in der Drogerie. Heilerde enthält Spurenelemente wie Magnesium, Zink, Eisen und Kalzium aber auch verschiedene Minerale wie etwa Dolomit, Silikat und Feldspat. Kleiner Tipp: Ein kleines bisschen Jojobaöl oder eine andere Form von hautfreundlichen Ölen in der Heilerdemaske spendet der Haut noch eine extra Portion Feuchtigkeit.


// Bezahlte Werbeanzeige //
In freundlicher Kooperation mit Calmterra

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*